Samstag

Sehr früh aufgestanden, das ganze Haus geputzt – und jetzt sind wir auf dem Heimweg.

Vielen Dank den Eltern, die uns Kuchen oder Zopf mitgegeben haben! Die Sachen waren lecker! Und danke für das Vertrauen.

Freitag

Nach dem Aufstehen und dem Frühstück machten sich diejenigen, die nochmals auf die Piste wollten, auf den Weg. Wir fuhren auf beiden Seiten und haben es nochmals sehr genossen.
Diejenigen, die zu Hause blieben, spielten zuerst Activity. Es gab spannende Themen, die die beiden Gruppen erraten mussten. Ich war natürlich in der Gruppe, die (knapp) gewonnen hat;-)
Danach wurde für den Casinoabend vorbereitet, und vor dem Essen holten wir gemeinsam alle Ski und Snowboards aus dem Depot.
Zum Mittagessen gabs leckere Fotzelschnitten.
Den Nachmittag genoss eine motivierte Gruppe nochmals mit Ski- und Snowboardfahren. Der Rest der Kinder packte währenddessen ihre Sachen ein und putzte bereits ihre Zimmer. Es hat erstaunlich gut geklappt!
Den Abend werden wir mit dem lang ersehnten Casinoabend verbringen…

Das Casino wird eröffnet
Barkeeper Martin

Donnerstag

Wie es sich in einem Lager gehört, also nur FaJu, glauben wir, werden die Kinder mit Musik geweckt – so auch heute. Die Ämtli wurden auch schon ausgeführt, nur eines, und zwar Tischdecken (Abdecken). Unser Z’Morge war meistens Milch und Brot mit Konfi.

Nach dem Ämtlis machte sich jede/r fürs Skifahren/Snowboarden bereit. Das bedeutet, Zähne geputzt, mit Sonnencrème eingeschmiert und Skianzug an. Ca. um 9:40 standen wir bereit zum Skifahren/Snowboarden draussen. Beim Warten sahen wir einen Steinbock in der Nähe von unserem Haus. Natürlich machten wir Fotos.

Danach gingen zum Bus. In den Gruppen durchstreiften wir das Skigebiet und hatten viel Spass.

Zum Z’Mittag gab es Reste der Woche. Die Vorbereitungsprozedur von Morgen machte man nochmals, da wir nochmals Skifahren/Snowboarden gingen.

Um 19:00 gab es Z’Nacht, welches aus Kartoffelpüree und Rindsragout/Pilzragout mit Erbsli und Rüebli bestand. Nach dem Z’Nacht machten alle ihr Ämtli.

Svenja, Yara, Zoé

Mittwoch

Um 8:00 wurden wir geweckt. Wir hatten 30 Minuten Zeit, um uns bereit zu machen fürs Z’Morge. Es war alles sehr lecker, es gab Brot, Müsli, Tee und noch mehr.

Am Morgen konnten wir nicht Ski fahren, weil wir alle einen Covid-Schnellest machen mussten. Währenddessen konnten wir im Aufenthaltsraum verschiedenen Spiel spielen.

Zum Mittagessen gab es leckere Käseschnitte mit Salat. Danach gingen wir auf die Piste. Weil Yara und Nya sehr müde waren, sind sie im Haus geblieben und haben gemeinsam mit Martin unser Abendessen, den Hörnli-Gratin und Fruchtsalat, vorbereitet.

Zum Abendessen sind noch zwei neue Personen eingetroffen, Barbara und ihre Tochter Zoé, welche uns noch im Lager begleiten werden. Beim Abendprogramm durften wir entscheiden zwischen einem Ping-Pong-Rundlauf und einer Runde Werwölfle.

Trotz vieler Corona-Abgänge hatten wir Riesenspaß!

Nya, Davide, Yael

Lagerblog Grächen 2022

Dienstag

Am Morgen sind wir etwas später aufgestanden als sonst, weil wir ausschlafen konnten und nur vormittags auf die Pisten gegangen sind. Zum Frühstück gab es Pancakes. Danach sind wir in Gruppen aufgeteilt worden und sind dann auf die Pisten. Als wir wieder im Lagerhaus waren, gab es um 14:00 Uhr Mittagessen. Es gab Wienerli im Teig. Dann hatten wir bis zum Zvieri um 16:30 Uhr Freizeit. Wir durften uns erneut an den vielen leckeren Kuchen erfreuen. Danach war Zimmer aufräumen angesagt;) Etwas später gab es Abendessen. Die Zeit nach dem Essen verbrachten wir mit verschiedenen Spielen. Der Tag war sehr toll und viele haben gute Fortschritte gemacht.

— Céline, Ivana, Adina, Alsu —

Montag

Heute gingen wir etwas früher los als gestern. Nachdem wir um 7:45 Frühstück gegessen haben, sind wir bereits um 9:30 an der Bergstation angekommen und haben uns aufgewärmt. Danach wurden wir in verschiedene Gruppen eingeteilt und fuhren los. Es war bis jetzt extrem gutes Wetter!

Um 12:15 sind alle pünktlich im Lagerhaus angekommen fürs Mittagessen. Wir stärkten uns mit verschiedenem Gemüse und Dipsaucen, Broten, einer Fleisch- und Käseplatte. Dann ging es bald wieder auf die Piste.

Zum Abendessen gab es eine sehr gute Lasagne von unserem Sterne-Koch Martin, welche auch mega gross war! Daran wurden alle satt.

Nach dem Abendessen gibt es immer noch ein Abendprogramm. Gestern haben wir ein Leiterlispiel gespielt, bei welchem wir Fragen beantworten mussten, welche im ganzen Haus verteilt waren. Heute werden wir ein Töggeli-Turnier machen und Werwölfeln.

— Sinan, Julian, Amy, Patrick —

Sonntag

Steinige Schneelandschaft

Am Anfang sind ein paar umgefallen, mit der Zeit ging es immer besser.

Zum Mittagessen gab es superfeine Fajitas.

Die Aussicht vom obersten Lift war toll!

Der Schnee war gut.

Die Gruppen sind gut gewesen.

Nach einem Leiterlispiel im ganzen Haus haben wir leckeren Kuchen von Elmins Mama und Nora sowie eine Rüeblitorte gegessen. (Vielen Dank!)

— Selin, Raphael, Nora, Nadja und Raile —

Anreise

Lagerhaus Rosy

Wir sind bei wunderschönem Wetter im Lagerhaus Rosy angekommen. Mit ein paar kurzen Spielen haben wir uns gegenseitig ein bisschen besser kennengelernt.

Wir sind gespannt auf den morgigen Tag auf der Piste!

Allgemeine Infos

Das Leitungsteam freut sich auf eine schneereiche Woche voller Erlebnisse im Wallis!

Pistenplan Skigebiet Grächen

Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden? Im folgenden Feld können Sie den Lagerblog abonnieren: